blog

Corona und KI – Warum Firmen jetzt noch stärker in das Thema KI

Ingo Hoffmann

By Ingo Hoffmann, Managing Director | AI.HAMBURG
June 18, 2020

Corona und KI – Warum Firmen jetzt noch stärker in das Thema Künstliche Intelligenz investieren sollten.

Es ist kein Geheimnis, dass der Einsatz von künstlicher Intelligenz in Unternehmen ein enormes wirtschaftliches Potenzial bietet. 2017 hat PWC einen Wert von fast 16 Billionen US$ an zusätzlichem Wachstum durch den Einsatz von künstlicher Intelligenz weltweit bis 2030 ausgewiesen.

Einige Unternehmen profitieren davon schon heute. Sieben der 10 am höchsten bewerteten Unternehmen nutzen künstliche Intelligenz als zentralen Bestandteil ihrer Strategie. Firmen wie Alphabet, Amazon, Facebook oder Alibaba.

Es ist erstaunlich und auch erschreckend, dass laut einer Studie des Bundeswirtschaftsministeriums in Deutschland nur knapp 6 % der Unternehmen Anwendungen der künstlichen Intelligenz aktiv nutzen (Stand Ende 2019). Selbst in den Branchen mit der höchsten Nutzung wie zum Beispiel der Informations- und Kommunikationstechnologie sind es nur knapp 18 %. Eine Umfrage des IT Verbands Bitcom hat gerade gezeigt, dass in sieben von zehn Geschäftsführungen in Deutschland der Einsatz von KI Technologie weder geplant noch diskutiert wird.

Was hat das mit Corona zu tun?

Zum einen zeigt sich in diesen Tagen, wie wichtig das Thema Digitalisierung und darauf aufbauend künstliche Intelligenz ist. Unternehmen, die diese Themen schon länger vorantreiben , sind im Vorteil. Gleichzeitig gibt es durch die krisenbedingt kritische finanziellen Situation in vielen Unternehmen eine Tendenz , Investitionen auch in Zukunftsthemen zurückzustellen. Das betrifft natürlich auch das Thema künstliche Intelligenz. Und das ist ein Problem. Denn wer heute schon aktiv künstliche Intelligenz nutzt wird in der Zukunft noch stärker davon profitieren. Warum?

Durch Corona und den verstärkten Einsatz beispielsweise von Videokonferenzen und digitalen Medien werden heute viel mehr Daten produziert als noch im letzten Jahr. Diese sind Grundlage für Anwendungen der künstlichen Intelligenz. Diese Daten fördern die Möglichkeiten der Firmen , die heute schon sehr aktiv KI nutzen . Man kann davon ausgehen , dass Firmen wie z.B. Amazon massiv davon profitieren, dass heute durch Corona viel mehr Menschen online aktiv sind. Amazon profitiert nicht nur durch den steigenden Umsatz des Online Handels in der Corona Krise. Amazon profitiert insbesondere durch die zusätzlichen Daten, die für das Training ihrer KI Anwendungen genutzt werden können.

Anders ausgedrückt : die Firmen, die KI heute noch nicht aktiv nutzen, werden morgen noch schneller zurückfallen.

Der bekannte KI Experte Kai-Fu Lee erwartet durch Corona einen deutlichen Anstieg der Nutzung von KI, wie er in einem Interview mit Bloomberg erklärte. Nach seiner Schätzung haben zwei Monaten der Corona Krise die Digitalisierung und die Daten von zwei Jahren vor Corona realisiert . Und dies ist erst der Anfang.

Was folgt daraus? Gerade jetzt ist es wichtig in das Zukunftsthema künstliche Intelligenz zu investieren. In das Wissen und das Verständnis der Möglichkeiten, die KI den Unternehmen bietet. In die Umsetzung von ersten Projekten. In die aktive Nutzung von KI in den vorhandenen Prozessen. Und in neue KI basierte Produkte und Services.

 


Links:

Dr. Robin P. G. Tech, delphai
Mit Künstlicher Intelligenz mehr Market Intelligence generieren
Eugen L. Gross
Mit Künstlicher Intelligenz besseren Content produzieren
Ingo Hoffmann
AI.Hamburg startet in die nächste Phase

Virtual AI Info Breakfast

In dem heutigen AI Breakfast bekommen Sie Einblicke in das AI Ökosystem der Metropolregion Hamburg. Die Geschäftsführer von AI.Hamburg Ragnar Kruse und Ingo Hoffmann präsentieren erste Ergebnisse aus einer noch nicht veröffentlichten Studie zum AI Ökosystem und laden zu einer Diskussion ein, wie wir das AI Ökosystem ausbauen und die Zusammenarbeit fördern können.

Add to Calendar Mehr Lesen