blog

Mit Weiterbildung Künstliche Intelligenz verstehen und einsetzen lernen

Ingo Hoffmann

By Ingo Hoffmann, Managing Director | AI.HAMBURG
December 15, 2020

Mit Weiterbildung Künstliche Intelligenz verstehen und einsetzen lernen

53% der Deutschen sehen den Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) positiv. Das ist eines der Ergebnisse des KI Zukunftskompass der Robert Bosch GmbH. Dafür wurden 1.000 Deutsche ab 18 Jahren repräsentativ im August 2020 online von der Gesellschaft für Innovative Marktforschung mbH (GIM) befragt. (Quelle)

Besonders der Einsatz von KI in Industrie und Produktion wird von einer deutlichen Mehrheit befürwortet. Effizienz, Fortschritt, bessere Arbeitsergebnisse, aber auch mehr Freizeit sind dabei Erwartungen, die mit dem Einsatz von KI positiv verbunden sind.

Auf der anderen Seite, gibt es aber auch eine große Anzahl von Menschen, die dem Einsatz von KI skeptisch gegenüber stehen. Hier stehen Themen wie Überwachung, Kontrollverlust, fehlender Datenschutz oder unethische Entscheidungen im Zentrum der Befürchtungen.

KI ist eine der wichtigsten technologischen Entwicklungen dieses Jahrzehnts. Es ist ein strategisches Thema für Politik und viele Unternehmen. Allein in Deutschland erwartet die Bundesregierung ein zusätzliches Wachstum von 430Mrd. € bis 2030 durch den Einsatz von KI (Quelle)

Die Entwicklung und Adaption von KI basierten Lösungen hängt entscheidend davon ab, dass Menschen sie auch einsetzen. Es ist daher von entscheidender Bedeutung, dass möglichst viele Menschen zumindest ein Grundverständnis haben, was KI eigentlich ist. Dies gilt sowohl in Unternehmen als auch in unserer Gesellschaft. Nur dann können wir in der Gesellschaft die notwendigen Debatten führen (z.B. über Regulierung oder Ethik). Nur dann werden die Mitarbeiter in den Unternehmen die KI Lösungen produktiv nutzen.

Wie wichtig dies gerade für Unternehmen ist, zeigt eine Studie von BCG: nur 10% der Unternehmen, die KI einsetzen, erzielen dadurch bisher einen substantiellen finanziellen Vorteil. Ein wesentlicher Faktor für einen finanziellen Erfolg beim Einsatz von KI ist die Fähigkeit einer Organisation zum Lernen mit KI. Mit dem organisatorischen Lernen steigt die Wahrscheinlichkeit, dass eine Organisation von signifikanten finanziellen Vorteilen berichtet. Dies gilt für das systematische und kontinuierliche Lernen zwischen Mensch und Maschine, wie auch für die Entwicklung von Möglichkeiten für die Interaktion von Mensch und Maschine. (Quelle)

All dies setzt voraus, dass bei den Menschen ein Grundverständnis und eine positive Grundhaltung für den Einsatz von KI vorhanden ist.

Die Förderung dieses KI Wissens ist ein wichtiger Faktor für die erfolgreiche Nutzung von KI in Deutschland und Europa. Dies ist eine Aufgabe für die Politik genauso wie für jedes Unternehmen. Es gibt viele gute Angebote für KI Trainings, die zum Teil auch öffentlich gefördert werden und kostenfrei zur Verfügung stehen. Jetzt brauchen wir Initiativen, die dies auch in die Unternehmen und zu den Menschen tragen und dafür sorgen, dass im nächsten KI Zukunftskompass (oder ähnlichen Umfragen) ein größeren Teil der Bevölkerung mehr Verständnis und dadurch ein positives Bild von KI hat.

Im Nachfolgenden ein paar Links zu guten kostenlosen Onlinekursen zur Weiterbildung:

Prof. Dr. Sascha Spoun
Der Umgang mit lernenden Maschinensystemen und Künstlicher Intelligenz ist eine wichtige Bildungsaufgabe
Prof. Dr. Ulf Brefeld
In Fußball, Wirtschaft und Gesellschaft: Neue Algorithmen lösen Probleme, die man vorher auf diese Art nicht lösen konnte
Künstliche Intelligenz auf Wachstumskurs in Hamburg

AI Happy Hour

Mittwoch, 16. December 2020, 18:00 – 19:00 Uhr

Ab 18:00h ist jeder herzlich eingeladen, sich zum Thema KI zu vernetzen. Keine Charts und keine feste Agenda: nur nette KI-interessierte Leute! Jeder Teilnehmer sollte sich kurz vorstellen (2-3 Sätze) und Themen mitbringen, die wir diskutieren können!

Add to Calendar Mehr Lesen